Mittwoch, 29. Februar 2012

Was wenn sie nett ist?

Ach verdammt. Die Neue von meinem Ex ist gut. Sie hat wohl gerochen, dass ihr Süßer wieder um mich rumschleicht. Naja. Eigentlich muss sie ja nur schauen, wie oft er sich grade bei mir auf Facebook rumtreibt. Und siehe da, sie ist schlau. Kommentiert jetzt auch bei ihm. Und er darf wieder Fotos von ihrem Hund posten. Und mag einen meiner Kommentare (guck mal, alles GAAAAAANZ harmlos hier, also ich jetzt, Unschuld vortäuschend).

Ich will auch wieder einen Hund...

Zurück zum Thema. Ja, sie ist gut. Sie hat ihn sich geschnappt. Sie hat ihn jetzt schon seit September fest. Und sie wittert die Gefahr. Sie tut das Richtige. Sie entwaffnet mich. Verdammt. Ich glaube, der bin ich nicht gewachsen. Die wickelt mich ein. Oder? Hm. Wenn sie tatsächlich so vorausschauend ist, bin ich eine echte Gefahr. Und mein Ex? Der freut sich, dass wir uns verstehen. Traumbild: Seine zwei Lieblingsfrauen. Ooooooooooooooh jaaaaaaaa, ich sehe, was da vor dem geistigen Auge eines sexuell sehr aktiven Mannes abläuft.  Extrem deutlich sehe ich das. aber nichts da! Doch nicht mit nem Mädel, das wie ein Junge aussieht. Nicht sexy.

Okay. Ich werd mal mit ihm telefonieren. Einfach mal sehen.

Ach ja, Cottonmouth, NATÜRLICH will ich einen enstzunehmenden Partner. Einen erwachsenen Mann. Der mich unterstützen kann, mich auffängt. Aber so nen Verrückten, was soll ich sagen?

Donnerstag, 23. Februar 2012

Fasching, Fasching...

So, Fasching überstanden. Der besteht für mich sowieso nur aus dem Faschingsdienstag, draussen auf dem Viktualienmarkt. Ich bekomme leicht Platzangst und meide normalerweise Menschenansammlungen in geschlossenenen Räumen. Ausser, man gibt mir was zu trinken. Und ich muss auf's Klo.

Was waren das jetzt eigentlich für Leute, mit denen ich da unterwegs war??? Gut, der eine ist ein Joyclubber, den ich auf fb geaddet habe, woraufhin der Exfreund meiner Exchefin bei mir im Laden stand, um mich vor dem Mann zu warnen. Lieb von ihm, aber HERZENSBRECHER???? Klar, wenn man auf den unhöflichen, ruppigen Typ steht, der sich cool und lässig gibt, nee, schon klar. Ich mag es allerdings nicht, wenn man sich verabredet und der Typ sich dann nicht um mich kümmert. Niemandem vorstellt, grad mal zwei Worte von sich gibt und dann erstmal weg ist. Zum Glück hatte ich ja den einen sehr netten Kumpel an meiner Seite, der unverkennbar Sozialarbeiter ist! Und ich bin ja nicht auf den Mund gefallen, ich habe mich gut unterhalten. Irgendwann kamen auch noch zwei andere Frauen zur Runde und beim Zug über den Markt hab ich noch einen dunkelbunten Niederbayern aufgesammelt, Vollmilchschokoladenbraun, klein und rund im 70ties Style mit Hut und Trechcoat, den haben wir einfach adoptiert und mitgenommen in die kleinste Bar, die sowieso immer brechend voll ist. Und die einen Partykeller hat. Ich muss mit der Haute Volée unterwegs gewesen sein, ich kenn die Bar schon ewig, ich hatte ja keine Ahnung! Muss wohl das Lager sein sonst, gekachelt und mit provisorischer Bar-sensationell.

Ja, ich war nach drei Prosecco und einem Schnaps gut drauf. Aber noch nicht zu gut. Und dann hat mir jemand einen Becher Prosi hingestellt. Und entgegen der Regel, nichts zu trinken, von dem ich nicht weiß, wo's herkommt, hab ich einen Minischluck genommen. Von da ab war ich im Film. Nicht dass ich vorher noch wirklich alles mitbekommen hätte, aber ich war noch fähig, Telefonnummern ins Handy zu speichern. Danach wußte ich nicht mehr, ob ich wirklich in diesem Keller war, ob die zwei wunderschön kostümierten Menschen, die plötzlich vor mir standen, wirklich eine Kollegin und ihr Freund waren. Beziehungsweise, ob sie wirklich da waren.

Meine Rettung war mein Magen. Ich hatte HUNGER. Und wenn ich Hunger habe, muss ich SOFORT essen. Ein Umstand, der schon einige Männer zur Verzweiflung getrieben hat. Ich kann dann nicht lange warten, ich wiege 48 Kilo bei 1,65m. Ich habe keien Reserven. Punkt. Die Kollegin hat versucht, mich mit einem trockenen Semmerl zu retten, aber das hat nicht gereicht. Und so trieb mich mein Magen nach draussen und somit gleich nach Hause. Besser war's. 

Der Mann mit dem Schnapps, ein Halbtürke (O-Ton mein Ex: Du wirst auch nicht gescheiter), mit dem hab ich ein bisschen geküßt. Auf Nachfrage gestern bei Mister Obercool erfuhr ich, dass der verheiratet ist. Und auf die Frage, wer denn die nette Blondine gewesen wäre, welche Blondine (ja, er ist ein echtes Arschloch), das wär dann wohl die Ehefrau gewesen, andere Blondinnen wüßte er jetzt nicht. HÄH? Steht daneben, während ich ihren Mann knutsche? Nach Dreier sah jedenfalls sie nicht aus. Merkwürdige Leute...

Aber ein genialer Faschingsdienstag
Kuß

Dienstag, 21. Februar 2012

Darf's ein bisschen Traumprinz sein?

Ja, die Versuchung ist groß. Die Versuchung, alles was passiert ist zu vergessen und mich wieder Hals über Kopf in die Gefühle zu stürzen. Soviele Gefühle, die darauf warten gelebt zu werden. Liebe, die ein Ziel sucht, braucht, will!!! Träume träumen möchten sie, leben möchten sie. Einfach da sein dürfen und jemandem zufliegen ohne Halt und ungebremst. Jeden Morgen zuerst Seine Nachrichten lesen, jeden Abend mit Seinem GuteNacht ins Bett gehen. Das Sehnen hätte wieder einen Empfänger, es bekäme ein Antwort. Denn nichts ist trauriger, als Liebe die ins Leere geht. Und nicht an eine Schulter, an die ich mich anschmiegen kann und zu Armen, die mich halten. Ein Prinz, ein Mann, für mich ganz allein.

Den ich nicht stehlen muss. Den ich nicht einfangen muss anders als mit mir selbst. Kein Spiel, kein wenn und aber. Nur Liebe um der Liebe Willen.

Zuviel Prosa

Montag, 20. Februar 2012

Ich hab geträumt heut Nacht von dir...

NATÜRLICH hab ich von ihm geträumt. Ihn nach 7 Monaten wiederzusehen hat mich schon aufgewühlt. Und die Träume haben mir gezeigt, dass wir tatsächlich reden sollten. Oder ich muss ihn komplett aus meinem Leben verbannen. Nachdem er aber einer der ganz wenigen Menschen ist, die wirklich Herz haben, nicht zynisch sind und einfach eine Bereicherung, ist das ganz ausgeschlossen. Vielleicht sind wir einfach wie zwei Kinder, die sich immer dann aneinander festhalten, wenn alles andere grade nicht so läuft. Ich hab noch so eine Freundin, die auch nicht so ganz erwachsen ist und genausowenig Plan hat wie ich. Und wo man einfach so schimpfen und sich beklagen kann, ohne wie von den Großen kluge Tipps und blöde Ratschläge auf's Auge gedrückt zu bekommen und wo man dann 'vernünftig' sein soll. Klar, das ist die gesunde Variante. Aber manchmal brauch ich jemand, der einfach zu mir hält und mir da den Rücken stärkt. Auch wenn ich im Unrecht bin!

Immerhin, mir flattert zwar ein bisschen das Herz bei dem Gedanken an ihn, aber ich mache mir keine Illusionen, dass er jetzt plötzlich entdeckt, wie sehr er mich doch liebt und dass ich die Einzige bin. Schön für ihn fände ich es, wenn es mit seiner Traumfrau richtig gut laufen würde, er braucht das, er ist nicht gut allein. Nur, so wie er ist, kann eigentlich nichts lange gutgehen, und wenn, kann es nur das pure Chaos sein, dann ist sie wie er und das ist auch nicht tragfähig. Und die Illusion, ihn nur ganz doll lieben zu müssen, dann könnte frau das aushalten, die hab ich auch nicht mehr. Schade, er ist so ein Süßer. Aber mein Entschluß steht. Ich werde reden mit ihm und werde rausfinden, ob er mit ihr noch glücklich ist. Dann bleibt's beim Reden, sonst hab ich ihn wieder an der Backe und das Drama geht weiter. Wenn nicht, dann gehört sein bestes Stück wieder mir. Dann kriegt er Zuckerbrot und Peitsche. Ich habe gelernt, mir von Gefühlen nicht das Hirn vernebeln zu lassen. Oder nur für den Moment. Sich fallenlassen und dann aber ganz normal weitermachen, mich um mein eigenes Leben zu kümmern und mir treu zu bleiben. Das strikt auseinander zu halten.

Hach, dann doch keine Racheaktion? Nein, auf Biegen und Brechen bestimmt nicht. Ich weiß, dass er mich nicht absichtlich verarscht hat. Dazu hat er mich viel zu gern. er ist halt ein Depp, was das angeht und sowas passiert ihm halt immer wieder. Ihm dann mit Gewalt weh zu tun, das ist nicht gut fürs Karma. Aber wenn alles laufen würde bei den beiden, hätte er mich nicht auf fb angestupst.

Ist mir der Triumph wichtig? Nach der langen Zeit? Ja, grade weil es lange her ist, tut es gut zu sehen, dass er tatsächlich an mir hängt, nicht nur ich an ihm. Und vielleicht können wir mit Reden Freunde werden. Richtige. Echte. Das wäre auch schön.

Sonntag, 19. Februar 2012

Jetzt mal eins nach dem anderen

Was geht ab? Ich fasse es nicht, dass es wirklich funktioniert! Es ist wie immer. Nach einem maximalen Zeitraum von 6 bis 7 Monaten fängt der Mann wieder an um mich rumzuschleichen. Und Jungs, macht euch da mal keine Illusionen, wir kriegen sowas mit. Immer. Ich hab schon gemerkt, dass er vermehrt auf meinem Facebookprofil ist, und die Energie der Kommentare und Likes war anders. Nicht nur wir Frauen versuchen mit solchen Sachen Dinge durch die Blume zu sagen. Dann vorgestern der Anstupser. Und er ist so garnicht der stupsende Typ, da steht er sonst nicht drauf. Reflexartig hab ich, die ich grade dabei war mich abzumelden, noch schnell zurückgestupst. Und dann hab ich angefangen nachzudenken. Eifersüchtig ist er. Mehrere seiner und ein gemeinsamer Bekannter haben sich in letzter Zeit mit mir Kommentarbattles auf seiner Seite geliefert (REINER ZUFALL! ICH SCHWÖR'S: PRUST) und irgendwie...Kindergarten, ja vielleicht, aber ich hatte Spaß mit den Jungs. soviel, dass ich es hingedreht habe,  gestern zum Fußballschauen in die Kneipe eingeladen zu werden. Danke oh du größter Metallica-Fan von allen *mit den Wimpern klimper* Angeblich könnte er mich mit vielen netten Jungs verkuppeln. Es waren dann insgesamt sechs Stück, aber alle vergeben und Kinder. Er eigentlich auch, aber er wollte mich wohl hauptsächlich mit sich selbst, eh klar, muss ich weiterreden?

Da sitz ich also mit 6 Männern, 3 bissl wilder und tätowiert, die anderen etwas zurückhaltender, alle freuen sich, dass sie so eine sexy Frau dabei haben und suchen den Körperkontakt. Es werden Fotos von den Kindern und dem neuen Haus gezeigt, es wird über Parkett diskutiert, 3 schaffen brav den rechtzeitigen Absprung, es bleiben 3, die dann leicht sentimental werden. Einem geb ich Tipps für einen Heiratsantrag und warte drauf, den alten Schulspezl in den Club zu schleifen, in dem der Ex auflegt. Ich war mit dem Kerl am Gymnasium in der 8ten und 9ten und meinen Ex kennt er aus einem anderen Schulzweig. Wir haben alle drei das Gymnasium nicht auf dem direkten Weg beendet. Ich wollte also mit diesem großen, muskulösen ehemaligen Mädchenschwarm, der sich damals null für mich kleine graue Maus interessiert hatte, meinen Ex so richtig schön eifersüchtig machen, sein dummes Gesicht sehen und mir meinen Triumph abholen. Und es hat funktioniert. (KREISCH!!)

Wir sind da eingelaufen, aber ER hat meinen Begleiter erst überhaupt nicht registriert. Hatte nur Augen für mich und ist dahingeschmolzen. Allerdings war er schon wieder so breit wie hoch, was nicht sehr hoch ist aber es reicht, und war wie immer schnell beim nächsten Spezl. Ich hatte dann alle Mühe, die Grenze zwischen posen mit nem verheirateten Mann und dessen Händen sauber zu halten, denn mit dem auch nur irgendwas anzufangen, würde mir nicht im Traum einfallen. Bei 2 Kindern ist bei mir die erotische Anziehung weniger null. Das hab ich ihm dann auch gesagt, als er deutlicher wurde. Und seine Schuldigkeit getan hatte. Er fand es sehr schade, dass ich nicht betrunken genug war und ich war mal wieder dankbar, auf der anderen Seite zu stehen und mir nicht als Frau Sorgen drum machen zu müssen, ob mein Mann fremdgeht. Ich hab ihn heimgeschickt.

Mein Ex dagegen, das ist eine andere Geschichte. Er ist nicht verheiratet. Und ja, das macht für mich einen Unterschied. Seine Freundin war nicht da und er war mehr als offen. Ich hab ihn mir dann geschnappt und ein bisschen geflirtet. Wurde gedrückt und gekuschelt und hab mir angehört, wie schön es wäre, mich zu sehen. Und wir sollten uns mal treffen und reden. Weil, reden wär ja wichtig. Und das vom Meister der Kommunikationsverweigerung.

Und ob wir uns treffen werden! Und hey, es ist pure Notwehr. Von den sechs Männern gestern war ein einziger auf meiner Wellenlänge, alle sind sie vergeben, mehr oder weniger fest, jeden müßte ich einer anderen Frau unterm Arsch wegziehen. Und die Mädels haben mir ja nichts getan. Guuuuuuut, die Freundin von meinem Ex eigentlich ja auch nicht. Sie hat ihn mir weggeschnappt, ich hatte meine Chance und hab's nicht hingekriegt. Aber sie wollte ihn ganz dringend und das hat sie jetzt davon. Und vor allem, er hat das dann davon. Er steht dann wieder zwischen zwei Frauen und er wird sich wundern, wie anders die eine jetzt mit ihm umgehen wird. Ich hab mich gestern sehr amüsiert über diese erwachsenen Kerle, die sich gegenseitig damit aufziehen, was ihnen Frauchen alles verbietet. Sogar weitere Tätowierungen hat eine von ihnen verhindert. Ich hab keinem Mann je was verboten, ich habe nie versucht, jemand zu erziehen. Aber es scheint zu funktionieren. Dazu darf frau nur nicht schmelzen, wenn er mit Schmus und Schmäh ankommt und hart bleiben, bis sie hat was sie will. Ich hab den Tunesier zum Reden gebracht und ich hab da noch so einiges, was der Perser noch nicht weiß. Er will definitiv wieder was mit mir anfangen. Ich habe gerade eine SMS von ihm, parallel dazu hat seine Freundin bei ihm auf fb was kommentiert. Scheint nicht so zu laufen mit den beiden. Und das ist meine Chance auf endlich wieder anständigen Sex und Spaß und einen Mann, der mich nicht langweilt. Beziehung allerdings ist grade nicht das, was mich interessiert. Ich hab zuviel um die Ohren und muss mich um andere Dinge kümmern, aber so müßte ich mir zumindest nicht immer mühevoll Liebhaber organisieren. Davon und von uninspiriertem Sex hab ich die Nase voll. Also nehm ich, was er mir garde wieder vor die Nase hält und das erste was er neu lernen muss, ist Klappe halten. Ich will kein Spatzl und kein Hab Dich So Vermisst hören (naja, gestern fand ich's gut, es zu hören, mission accomplished), ich will nen Lover.

Solange ich taktisch denke, solange wird das Spaß machen. Mänenr, wundert euch nicht, warum Frauen berechnend sind. Ihr zwingt uns dazu. Wir müssen euch immer einen Schritt voraus sein und Ehrlichkeit, das führt bei euch zu nichts! ich hab mich da jetzt wieder mit vielen Singlefrauen unterhalten, und obwohl ihr euch immer beschwert, dass wir rumzicken und so schwierig wären, wenn eine Frau es euch einfach macht, vögelt ihr sie gern, aber Beziehungen habt ihr dann mit den Komplizierten. Ihr wollt es nicht anders!

Ich sitze jetzt also am längeren Hebel. Und ich werde es tun. Ich hol mir den Kerl zurück. Einfach nur, weil ich es kann. Punkt

Mittwoch, 15. Februar 2012

Ja kann es denn so hart sein????

Oh Ma-haaaaaaaan, jetzt geht mir das langsam auf die Nerven mit den Kerlen. Es kann doch nicht so schwer sein, einen zu finden der ordentlich ficken kann???? Einfach nur das. Der eine hat's mitm Vorspiel, sexy Mails inklusive, heiß heiß heiß. Kommt geladen an, hat Spielzeug dabei, alles schön und gut, aber die eigentliche Nummer ist glatt zum Vergessen. Er ist so klein und kommt dann so schnell, dass ich kaum 'Huch' sagen kann. Aber wenigstens schafft er es mit Kondom.

Der nächste hat's mitm Rücken. Und nicht so mit Gummi. Größe okay, Standfestigkeit naja, liegt wohl an den Rheumamitteln-und der ist erst 37. Heißt also, ich mach die ganze Arbeit und komm auch zu meinem Vergnügen, aber es ist ein harter Job , ihn da hin zu kriegen und im Endeffekt wartet er dann nur drauf, dass ich ihm einen blase. Ich steh aber drauf, wenn Mann mit mir gemeinsam und in mir und überhaupt!

Dann der Tunesier. So alt wie ich aber schon Probleme, überhaupt hart zu werden, beim Thema Überzieher dann sofortige Erschlaffung. Und wieder kann ich mich abarbeiten, um dann für 30 Sekunden was in mir zu spüren. Ja, es ist schön, wenn du auf meinen Brüsten....
Da überlege ich in meiner Verzweiflung schon, ob ich den türkischen Kellner anrufe, der hatte weder mit Härte noch mit Kondomen ein Problem und vielleicht kann ich ihm ja beibringen, das ein bisschen an Nippeln rumzuschrauben NICHT als Vorspiel zählt. Aber der konnte und wollte wenigstens in mir und mit mir.

Gar nicht zu reden vom Ex. Der kam hier mit nem amtlichen Ständer an, hat mich sanft und mit lieben Worten ins Schlafzimmer gebracht und mich dann ordentlich durchgevögelt. Nicht einmal, nicht zweimal...Nachts wach zu werden und dann wieder sanft in den Schlaf ficken und morgens zum Aufstehen nochmal. So war's auch in meiner letzten festen Beziehung. 3 Jahre lang. Den Mann durfte ich genausowenig einfach nur küssen. Das ist auch IMMER ausgeartet. Was waren das für Zeiten. Langsam verstehe ich die Klagen von Frauen, dass Sex ja nicht wirklich so prickelnd wäre. Ich konnte das mit meinen Lovern nie nachvollziehen, alle gut ausgestattet und ich wurde immer gut behandelt (Maaaaaunz). Aber wenn das so weitergeht??? Momentan findet mich ja die kleine Knutschkugel ganz sexy. Vielleicht kann und will der ja, aber bei der Wampe kommt bei mir kein all zu großes Bedürfnis auf. Wie soll das gehen? Der zerdrückt mich doch. Also endet's wieder mit mir obenauf. Das ist ja immer ganz nett, aber nicht das, worauf ich steh!!!! Verdammte Axt.Und das allerschlimmste ist, keiner macht mich mehr wirklich an. Hab ich die Latte (billig, i know) schon so hoch gehängt? Bin ich echt so verwöhnt? JA. Zefix.

Es muss doch noch Männer geben, die ausm Stand einfach schön hart und zart ficken können???

Dienstag, 14. Februar 2012

V-Day

Oh mei, nett, wir sollen heute alle ganz doll lieben. Dann mach ich das mal. Und bin ganz lieb zu mir. Nachmittags weg vom Computer und raus an die Sonne. Da zufällig auf eine Freiluftveranstaltung getroffen, von einem 10jährigen ein Kompliment für meine kreischrosa Handschuhe kassiert und mit einem breiten Grinsen zurück nach Hause. Und da dann ein leckeres Clubsandwich gezaubert und jetzt mit Sektchen auf der Couch. So kann ich's aushalten!

Nein, Quatsch mit dem Valentinstag. Hat mich noch nie interessiert. Hab ich den damals mit dem Wiener gefeiert? Zu lange her, ich kann mich nicht erinnern. Aber bei dem wär's okay gewesen, der hat auch an den anderen Tagen Zettelchen geschrieben, mir Tee gemacht und mich bekocht. Aber wenn ein oder gar alle beide Partner (sind Frauen wirklich soviel besser?) unterm Jahr nichts zur romatischen Beziehungspflege beitragen, dann ist es albern und überflüßig, an einem Tag zwanghaft nen Aufstand zu machen. Es sollte doch glaubwürdig bleiben.

Aber doch irgendwie ein netter Anlass, mal im Kühlschrank nachzusehen, ob da noch verwertbarer Alkohol zu finden ist. Ist. Also, noch. Steht kurz vor der Vernichtung. Aber so ganz allein wollte ich euch heute dann doch nicht lassen. Denn wenn ihr JETZT noch online seid, seid ihr Single. Entweder schon länger. Oder dann ab morgen. Grins

KissKissLizz

Sonntag, 12. Februar 2012

(S)ex und Hopp...

...War neulich das Titelthema vom 'Stern', beschäftigte sich mit der Frage, ob uns das Internet alle unverbindlicher macht. Und beeinhaltete Interviews mit Frauen und Männern, die im Netz nach Partnern suchen. Nun bin ich ja in einem Portal angemeldet, wo es genau darum NICHT geht sondern um noch unverbindlichere Kontakte, aber da fiel dann eben auch dieser Ausdruck. Und es wurde von männlicher Seite gefragt, ob es mir auch so ginge, dass ich mir ganz schnell jemand neues suche, wenn eine Kleinigkeit nicht passen würde. Ich hatte davor die Schmetterlinge wieder aus meinem Profil gestrichen und mich zurückgemeldet, was natürlich bei meinen Kontakten bemerkt wurde. Und nein, ich neige nicht dazu, bei Kleinigkeiten das Handtuch zu werfen. Aber eine Frau/Freundin/Was auch immer mit Kind ist dann doch zuviel. Aber mal ganz abgesehen von der Tatsache, dass ich in der falschen Stadt für die Suche nach einem FESTEN Partner zu leben scheine, bin ich tatsächlich eher der unverbindliche Typ. Nicht, dass sich mit Männern bemerkbar machen würde, so weit komm ich ja erst gar nicht. Nein, bei all meinen FreundInnen, im Job, ich hab's lieber, wenn man mir nicht auf die Pelle rückt.

Ich stürze mich meist begeistert auf neue Menschen in meiner Umgebung, bin aber schlecht darin, alte Kontakte zu pflegen. Ich werde dafür bewundert (oder man hält mich für ein bisschen bekloppt, aber das kenn ich ja), dass ich mit den neuen Medien spiele, bei Facebook, Twitter und in meinen Blogs (das hier ist nicht der Einzige) das Internet rocke und mich mit den Möglichkeiten auch wirklich intensiv beschäftige. Lizzie ist mit Facebook und Twitter komplett vernetzt in den Social Medias und ich bin auch gut beschäftigt, mich drum zu kümmern. Freunde, die nicht bei fb sind und kein whatsapp auf dem Smartphone installiert haben, kommen fast schon zu kurz und selbst mein Beruf in der Fernsehbranche ist perfekt für einen Bindungsflüchtling wie mich. Als Freelancer habe ich für eine begrenzte Anzahl an Tagen eine ganz Familie für mich und bin sie dann auch gleich wieder los. Ich stehe immer völlig faszniniert vor der Tatsache, dass es Menschen gibt, die Freunde noch aus der Schulzeit haben, aber nachdem ich meine Schule früher als die anderen geschmissen habe und einen komplett anderen Weg gegangen bin, hab ich mit den wenigen, die ich irgendwann wiedergetroffen habe auch wenig gemeinsam.

Überhaupt hab ich das Gefühl, dass es selten jemand gibt, der mit meiner Schnelligkeit, Ungeduld und meiner Neugier auf Dauer zurechtkommt. Ich bin wohl nur in homöophatischen Dosen zu verkraften, dass ich gern mal abschweife und in meiner eigenen Welt versinke, wenn mir langweilig wird, kommt nicht so gut an. Ich bin das Showgirl. Glitzer und Glimmer auf der einen, extrem kritisch, frauenbewegt und tough auf der anderen Seite. Das muss ich auf komplett verschiedene Bekanntenkreise verteilen. Wie macht man das, einfach so EINEN Kreis von Freunden (ich hatte auch nie eine Clique, nur eine anverlobte) über Jahre behalten und immer irgendwie aufgehoben zu sein bei Leuten, die einen einfach lange kennen und akzeptieren?

Und wo passt da jetzt ein Mann dazwischen?

Mittwoch, 8. Februar 2012

Es gibt soooo nette Männer!

Nachdem Suchen auf freier Wildbahn mich wieder mal nur zu den Bad Boys geführt hat und meine Erfahrung zeigt, dass im ach so wilden Internet der Erotikseiten die handzahmeren Männer zu finden sind, hab ich mein Profil im JC reaktiviert. Inzwischen ist es schon so, dass ich nach ein oder zwei Chats mit netten Jungs meistens auf deren Facebookprofil lande und man dann von den heissen Themen beim Austausch von witzigen Bildern und Lebensgeschichten landet...Nicht sexy. Aber nachdem ich ja mein Herz vor weiteren Schäden in Sicherheit bringen wollte, muss ich ALLES ausprobieren. Also auch, normale nette Männer treffen. Just give it a try, will you? Na gut, mach ich halt mal.

Verdammt. Also, Weißwurstfrühstück mit einem Unbekannten. Motorradrennfahrer, ehemals. Kann ja so brav nicht sein. Dachte ich. Und ja, rumgekommen isser. Wir haben uns gut unterhalten. Ich habe mich in 3 Stunden nicht wirklich gelangweilt. Und dass er nicht der schlankste ist, konnte ich auf ein paar Fotos schon erkennen. Aber dass er ne kleine Knutschkugel...Lassen wir das. Grad mal so hoch wie ich und viel zu breit. Steht ihm, aber sieht er noch, ob er steht? Es gibt Frauen, die auf was Weiches zum Ankuscheln stehen. Ich nicht. Es gibt Frauen, die das niedlich finden. Anziehend. Die sind wahrscheinlich ganz normal. Ich nicht.

Genau die Sorte gibt es zuhauf in diesem Club. Ist es heute normal, in Erotikportalen angemeldet zu sein und die Suche ins Netz zu verlagern? Und wie absurd, dass genau da, wo es wild und böse sein soll, so nett und brav zugeht. Und genau das ist es. Die wirklich bösen Jungs und Mädels sind draussen auf der Jagd. Oder besser, werden gejagt, lassen jagen. Die hocken nicht zuhause vorm Laptop und wärmen sich damit den Schoß. Die warten in Bars und Clubs auf ihre Chance. Und sie HABEN Chancen. Ausreichend. Es gibt bestimmt ein paar zügellose Playboys (gibt es überhaupt noch Playboys????), die den Hals nicht voll bekommen und auch im Internet wildern. Aber ich fürchte, auf Portalen wie 'Poppen.de' oder im Joyclub treiben sich eher die netten Normalos rum, denen die Aussicht auf unendlich verfügbare Frauen die Freudentränen in die Augen treibt und die sich nie im wahren Leben trauen würden, so offensiv zu sein.

Jaaaaaaaaaaaaaaul. Na toll. Das war so eine günstige, einfache Methode. Dachte ich. Nicht die Nächte um die Ohren schlagen, nicht immer wieder auf die Piste müssen. Nein, Männer frei Haus, die anders sind und offen und direkt. Stattdessen verlagert der verklemmte Spießer seinen Wunsch nach Swingerclubs weg von Ehefrau, Freundin, Haus und Herd und wird wild. (An dieser Stelle kurzer Lachanfall)

Nein, so wird das auch nichts. Allerdings war es für das gut, wofür glaube ich die meisten Frauen auf diesen Seiten angemeldet sind: Als Frau habe ich endlich mal wieder gespürt, was für Macht wir doch über das männliche Denken, Fühlen und Sehnen haben. Wie oft sind wir Frauen am Boden zerstört, weil sie von einem Mann nicht das bekommen, was sie wollen. Wie falsch habe ich meine Wirkung auf Männer eingeschätzt. Weil ich mir immer die harten Nüsse (...der war billig, geb ich zu) ausgesucht habe, hab ich ganz übersehen, wieviele andere mir dafür hinterherhecheln würden, wenn ich sie denn nur ließe. Nun steh ich sowas von absolut nicht auf Sklaventypen, die mir nachrennen, aber es tut gut zu wissen, ich könnte. Immer. Jeden. Zumindest für das Eine.

Ob ich dann böse genug bin, mir nen echten Stenz, Bad Boy, Playboy, wie auch immer, auf Dauer einzufangen-keine Ahnung. Aber danke meine lieben Internetmänner, jetzt weiß ich wieder genau, was ich nicht brauche. Und genauer, wie ich das bekommen kann, was ich will

Freitag, 3. Februar 2012

Ich weiß es Ich weiß es!!!

Ich hatte gerade Gelegenheit, einen alten Freund und Liebhaber zu befragen, der mir tatsächlich einmal aus Männersicht ehrlich gesagt hat, woran es liegt, dass alle nur mit mir poppen wollen. Zum einen wär ich einfach gut im Bett (danke Baby) und zum anderen nen Tick zu hart. Zu tough. Und meine Männerauswahl, und er hat sich da ausdrücklich dazugezählt, bestünde einfach aus abgefuckten und kaputten Typen, wäre eine Katastrophe und ich müßte da dringend was ändern, wenn ich echt eine Beziehung haben wollen würde.

Tja. Ich will nicht wirklich einen von denen, die heiraten und Familie haben wollen. Abgesehen vom Alter, die Uhr ist ja fast schon abgelaufen. Also, für mich definitiv abgelaufen. Aber ich hätte schon ganz gerne, dass sich mal wieder einer in mich verliebt. So richtig. Auch son Abgefuckter, weil verliebt sind auch die ganz brauchbar. Sehe ich grad an meinem Ex, der schwer verknallt ist und an der Frau sehr zu hängen scheint. Ich sollte mal mit ihm reden. aber ich will das nicht. Das geht mir zu nah. Auch jetzt das Gespräch. Ich HASSE es, durchschaut zu werden und sehne mich gleichzeitig danach.

Ich will einen, der weiß wie ich ticke und der mich liebt und der nett zu mir ist. Und der mir nicht dauernd zu nahe kommt, weil er mich so durchschaut, dass er mir meine kleinen Schutzmauern lassen kann. Ich fürchte nur, sie sehen alle (also die Guten. aber wohl auch die anderen...), dass sie von mir nicht die echte Nähe bekommen würden, die man(n) in einer Beziehung braucht. Das ist auch das, was meine Chefin in den Wahnsinn treibt. Die wär so gern so ne Mama oder Freundin für mich. Aber diese Frauenkuschelnummer löst in mir Brechreiz und Fluchtreflexe aus. Mir wird schnell zu eng und auch meine Freundinnen halte ich auf einer gewissen Distanz. Geht nur bis zu einem Punkt und dann muss ich mich zurückziehen und wieder für mich sein. Daran ist auch die letzte relevante Beziehung zerbrochen. Ich denke, das hat was mit meiner Depression zu tun, die zwar dank erfolgreicher Benhandlung mit Medikamenten vor Jahren schon lang nicht mehr so akut ist, dass ich am Leben nicht würde teilnehmen könnte wie früher. Aber gewisse Ängste sind geblieben und Nähe ist anstrengend für mich.

Aber Gary grade hat mir echt ins Gewissen geredet. Er ist ein echter Freund und das Sexthema haben wir schon durch. Und er ist selber kaputt genug, um ein paar Sachen auch nachvollziehen zu können. Ich glaube, ich muss das einfach so nehmen, dass ich entweder lerne, auf normalere Männer abzufahren oder einfach weiter meine Lover geniessen und für den Rest gute Freunde um mich scharen muss. Gary meint, wenn irgendwas wäre, er wäre immer für mich da und das hat er auch schon bewiesen. Ich muss lernen, mehr zu reden über sowas. So richtig. Mann. Keinen Bock auf den Scheiß. Aber momentan geht alles in die Richtung. Auch ein paar Kolleginnen rücken mir auf die Pelle und ich hab auf einmal Leute um mich rum, mit denen es auch mal um ernste Themen geht. Und die lassen mich dann auch nicht raus aus der Nummer und mit coolen Sprüchen davonkommen. Scheint mein Thema für dieses Jahr zu werden. Wir machen Lizzie beziehungsfähig. Verdammt. Nicht mehr ausruhen auf cooler Scheiße. Ach lasst mich doch in Ruh...

Grummel
Liz